Sonnenuntergang an der Küste



Digitale Animation 
Dauer: 33:56 min
2017


Entstanden für das Lindenau Museum Altenburg | Altenburger Trialog.




Text von Sophie Thorak:

Ein Gemälde ist ein Unikat, dessen Kopie – ob als druckgrafische Reproduktion, Fotografie oder Digitalisat – letztlich nur optische Reize transportiert. Die spezifische Dinglichkeit des Originals geht ihr ab. Walter Benjamin (1892-1940) sprach hierbei von der „Aura“ des Kunstwerks, die ausnahmslos das originale Werk selbst, nicht aber seine Reproduktion besäße, durch die sie zudem verkümmere.


Walter Leistikow, Sonnenuntergang an der Küste

Walter Leistikow (1865–1908)
Sonnenuntergang an der Küste
vermutlich 1906
Öl auf Leinwand
76 x 101 cm


Sebastian Wanke, Sonnenuntergang an der Küste, Lindenau

Foto: Sarah Weiselowski 


Walter Leistikow ist als Landschaftsmaler und kunstpolitisch aktiver Mitbegründer der Berliner Secession heute vor allem für seine atmosphärischen Darstellungen der märkischen Landschaft bekannt. Das Lindenau-Museum besitzt eine der ebenfalls häufig in seinem Œuvre anzutreffenden Ufer- und Küstenszenen. Es handelt sich hierbei um die stimmungsvolle Schilderung eines sattfarbigen Sonnenuntergangs an einer Meeresküste. Der impressionistische Duktus der Darstellung hat sich bei Leistikow erst im Spätwerk durchgesetzt.


Die vielfältigen Sinneseindrücke, die von diesem Landschaftsgemälde ausgehen, hat Sebastian Wanke zur Schaffung eines computergenerierten Abbildes in Einsen und Nullen aufgelöst. Dabei dehnt er den im Gemälde festgehaltenen Moment aus und nutzt die Möglichkeiten digitaler Animation, um das ursprüngliche Bild „zum Leben zu erwecken“. Wolken ziehen vorüber, der Wellengang zieht tosend an und lässt wieder nach, die Sonne hebt und senkt sich, Möwen kreischen. Als Schöpfer von Naturerscheinungen und Phänomenen wie Zeit und Wetter agiert der Künstler als gottähnliche Instanz des Binären.


Sebastian Wanke, Sonnenuntergang an der Küste
Sebastian Wanke, Sonnenuntergang an der Küste
Sebastian Wanke, Sonnenuntergang an der Küste
Sebastian Wanke, Sonnenuntergang an der Küste
Sebastian Wanke, Sonnenuntergang an der Küste
Sebastian Wanke, Sonnenuntergang an der Küste
Sebastian Wanke, Sonnenuntergang an der Küste
Sebastian Wanke, Sonnenuntergang an der Küste
Sebastian Wanke, Sonnenuntergang an der Küste
Sebastian Wanke, Sonnenuntergang an der Küste
Sebastian Wanke, Sonnenuntergang an der Küste
Sebastian Wanke, Sonnenuntergang an der Küste



Das digitale Kunstwerk hebelt Benjamins Diktum der „Aura“ des Originals aus, da es keinen originalen Zustand kennt. Jede Kopie der Animation ist mit der Ursprungsdatei identisch, sie kann im Grunde an beliebig vielen Orten gleichzeitig existieren. Dennoch kann dieses Werk nur im Lindenau-Museum seine volle Wirkung entfalten, wo es neben dem Gemälde gezeigt wird, das an seinem Ursprung steht.









Zurück...