↟ waldsamkeit ↟



120cm x 100cm

Trennbildfilm

C - Print, gerahmt


2015



*Order Prints*





„Ich habe den Wald immer dann aufgesucht, wenn ich das Gefühl hatte, ich müsse mich verlieren."

-Thilo Mischke, Schriftsteller aus Berlin


Es ist der Ort, der die individuelle Geschichte eines Menschen erzählen kann. Jeder Besucher des Waldes sieht und erschafft, lässt er es zu, eigene Mythen, findet individuelle Blickwinkel und schafft sich somit sein eigenes Bild des Waldes. Es ist unmöglich, die Perspektive oder Betrachtung des Waldes zu verzerren. Diese ist an das menschliche Auge angeglichen, die Gesellschaft hinter sich lassend. Bilder, die gut tun und still machen - entschleunigen – Frieden geben. Der Ansatz, den Wald als Versinnbildlichung meiner eigenen Identität zu sehen, kann in diesem Sinn beleuchtet werden.



Sebastian Wanke, Wald, Waldsamkeit




Zurück...