Foucaultsches Zweitakt Pendel



Sebastian Wanke, Kettensäge, Husqvarna, Wald

Weitere Bilder


Autobiografisch. Chaotisch. Kinetisch.

1200mm x 600mm x 300mm Husqvarna 41, Dirt Bike, 5m Kette


2015



Text von Andrea Karle:

Sebastian Wanke knüpft an die menschliche Bearbeitung von Naturräumen an. Eine handwerkstechnische Evolutionsstufe weiter als die Axt steht die Kettensäge. Ihr lautes Surren begegnet beim Wandern im Wald und hat sich in das individuelle Geräuschgedächtnis so vertraut eingeschrieben, wie das Rufen eines Kuckucks. Das Kettensägenpendel bleibt stumm und nutzlos; unbrauchbar, da eine Funktion ad absurdum geführt ist. Statt einer Sägekette montiert der Künstler ein Rad - so ergeben sich völlig neue (Un-)Möglichkeiten Wald zu erfahren.

Zurück...